Gruppenreisen nach Nepal

Individualreise oder Gruppenreise?

Vor der ersten Nepal-Reise stellt sich für viele die Frage, welche Art von Reise angetreten werden soll. Soll es eine Gruppenreise werden oder reise ich lieber alleine durch das Land?

Ob Du Dich nun für eine Individualreise oder eine Reisegruppe entscheidest, hängt ganz und gar von Deinen persönlichen Bedürfnissen ab. Beide Kategorien haben ihre Vor- und Nachteile, die im Nachfolgenden aufgezählt werden.

Diejenigen, die Nepal nur bereisen möchten, um das Land auf einer Reiseliste abzuhaken, können dies mit einer relativ günstigen Individualreise tun. Reisende, die sich viel mehr mit der Faszination Nepal auseinandersetzen und mehr von der Kultur erfahren möchten, kommen an einem einheimischen Reiseführer nicht vorbei.

Auf was genau ihr bei einer Rundreise mit einem Reiseveranstalter achten solltet, erkläre ich Euch in meinem Blog.

Eine Reisegruppe darf niemals zu groß sein!
Eine Reisegruppe darf niemals zu groß sein! Kennt Ihr schon unsere Agentur Asha Travel?

Eine geführte Gruppenreise muss nicht teuer sein. Vor allen Dingen nicht, wenn es eine einheimische Reiseagentur ist, die  sich bestens mit dem Heimatland auskennt. Asha Travel ist ein solcher Reiseveranstalter, der von mir und meinen nepalesischen Freunden gegründet wurde! Unser Ziel ist es, Reise-Touren zu organisieren, die das wahre Nepal zeigen – zu absolut fairen Preisen, die der einheimischen Bevölkerung zugute kommt. Nepal ist mehr als nur Himalaya und Buddha – mit Asha Travel entdeckst Du das Land, das mich seit jeher so fasziniert!

Wie zeichnen sich gute Gruppenreisen aus?

Gute Gruppenreisen zeichnen sich dadurch aus, dass die Gruppengröße überschaubar ist. Die meisten deutschen Reiseveranstalter führen Reisegruppen erst mit mindestens 10 Reisenden – oft auch viel mehr. Das ist nicht nur unfassbar anstrengend für den einheimischen – oft schlecht bezahlten – Guide, sondern auch anstrengend für alle Reisende in der Gruppe. Deine Wünsche als Reisender stehen nicht mehr im Fokus, sondern nur der Profit der (deutschen) Reiseagentur.

Übergroße Reisegruppen haben noch den Nachteil, dass die Gruppe nur unter sich ist und somit kaum in Kontakt mit einheimischen Menschen kommt. Es ist schade, wenn man schon so weit gereist ist, und sich nicht mit Menschen aus dem Land austauscht, sondern nur mit denen aus der Reisegruppe.

Gut organisierte Reisetouren sind niemals stressig.
Gut organisierte Reisetouren sind niemals stressig. Schaut Euch mal Asha Travel an.

Gute Reisetouren sind gut strukturiert und geben den Reisenden auch Freizeit. Sie zeigen das Land, wie es wirklich ist, und nicht wie der Reiseveranstalter es vorgibt zu sein. Viele deutsche Reiseveranstalter vermitteln ein falsches Bild von Nepal, nur um Reisende für ihre Gruppen zu gewinnen. Sie zeigen Nepal nur in der Touristen-Blase. Ein authentisches Erleben wird daher leider nicht möglich sein. Das ist mehr als schade!

Da Nepal zu eines der ärmsten Länder der Welt zählt, sollten internationale Reiseveranstalter dies in den Gruppenreisen berücksichtigen. Leider sind ausnahmslose alle extrem teuer! Wenn das Geld in Nepal ankommen würde, wäre dies alles kein Problem. Doch leider verdient einzig der Veranstalter richtig gut.

Auch aus diesem Grund haben wir Asha Travel ins Leben gerufen, um Reisenden die Möglichkeit zu geben, zu einem fairen Preis, Nepal wahrhaftig kennenzulernen. Das beste dabei, das Geld bleibt in Nepal!!!!!

Vor- und Nachteile von Gruppenreisen

Der größte Vorteil einer Gruppenreise nach Nepal ist die Einfachheit und das schnelle Kennenlernen von neuen Menschen als Mitreisende.  Sobald Du die Reise gebucht hast, musst Du Dich um kaum noch etwas kümmern.

In dem Pauschalbetrag sind in der Regel nämlich Übernachtungen und Transport zu den Sehenswürdigkeiten inbegriffen. Wichtig ist, dass ein Guide dabei ist, der Dir viel Wissenswertes über Kultur und Tradition erzählen kann.

Achte dabei darauf, dass Ihr Reiseveranstalter einen einheimischen Guide einsetzt!!! Denn niemand kennt sich besser über Nepals Kultur, Land und Leute aus, als ein Nepalese selbst. Macn Dir dabei keine Sorgen, dass es zu Verständigungsproblemen kommen kann. Einheimische Guides, die für ein deutsches Reiseunternehmen tätig sind, sprechen oft auch Deutsch!

Wichtig ist es, einen guten Reiseveranstalter zu finden. Gerne helfe ich bei der Suche oder gebe Feedback. Schreib mir einfach.

Der Nachteil einer Gruppenreise ist ganz vordefinierte Tour. Grundsätzlich schreibt der Reiseveranstalter einen Reiseplan vor, der die Sehenswürdigkeiten und andere Städte reihum abklappert. Solltest Du beispielsweise einen Tag länger an einem Ort verweilen wollen, wird dies nicht möglich sein.

Weitere Nachteile sind neben dem hohen Preisen und der ausbleibende Kontakt zu Einheimischen. Dies kann jedoch mit einem guten Reiseveranstalter vermieden werden. Besucht die nepalesische Agentur Asha Travel, die authentisches Erfahrungen mit echten Begegnungen anbietet.

Die Individualreise: Flexibel durch Nepal reisen

Die Individualreise ist ein flexibles Abenteuer nach eigenen Bedürfnissen. Bei einer selbstorganisierten Reise nach Nepal zahlst Du nach meinen Erfahrungen etwa Zweidrittel des Preises, den Reiseveranstalter für Gruppenreisen verlangen.

Du bist völlig flexibel bei der Wahl der zu besuchenden Sehenswürdigkeiten, kannst Dich frei für Deine Unterkunft entscheiden und reist unabhängig nach Deinen eigenen Bedürfnissen.

Du kommst damit automatisch natürlich viel intensiver in Verbindung mit Nepal. Du wirst mehr Kontakt zu Einheimischen haben und du lernst den chaotischen Straßenverkehr am eigenen Leib kennen. Eine Individualreise ist immer ein kleines Abenteuer.

Allerdings ist der große Nachteil, dass du niemanden an Deiner Seite hast, der Dir Wissen vermittelt. Du siehst zwar die Sehenswürdigkeiten, du siehst die Tempel, aber du weißt nicht für was sie stehen. Du siehst die Menschen, du siehst ihre Sitten und Bräuche, aber du verstehst nicht, was dort passiert.

Das Problem an einer Individualreise ist, dass Reisende denken, dass sie so das Land besser kennenlernen können als in der Gruppe. Das ist leider völlig falsch. Denn nur mit einem Einheimischen an Deiner Seite wird man das Land erst richtig erleben können.

Solltest Du weitere Fragen haben, kannst Du mir einfach schreiben. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Zurück zur Übersicht: Häufig gestellte Fragen.


Hinweis:
Alle Angaben entsprechen Informationen aus eigenen persönlichen Erfahrungen und können daher zu keinem Zeitpunkt
eine 100%-ige Richtigkeit und Vollständigkeit gewährleisten. Die Angaben wurden mit bestem Gewissen verfasst und dienen einzig als erste Informationshilfe zur Reisevorbereitung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + dreizehn =

Eindrücke aus Nepal – Nepal kennenlernen und erleben.



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen